Das Leberzentrum der Charité

Im Leberzentrum der Charité Berlin erhalten Patienten eine exzellente, zeitnahe und interdisziplinäre Diagnostik und Therapie bei allen gut- und bösartigen Lebererkrankungen.

Das Leberzentrum der Charité ist eines der international führenden Zentren für die umfassende Behandlung von gut- und bösartigen Erkrankungen der Leber und der Gallenwege und das Leberzentrum in Berlin und Umland. Wesentliche Innovationen in diesem Bereich wurden dabei in den letzten Jahren auch an der Charité-Universitätsmedizin Berlin entwickelt.

  • Bild: Das Team vom Leberzentrum

    Das Team vom Leberzentrum Bild /

Bild: DKG - Interdiziplinäres Leberkrebszentrum

Unser interdisziplinäres Behandlungskonzept wird individuell für den Patienten nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft festgelegt und mit größtmöglicher Expertise umgesetzt. Mit jährlich ca. 1400  Endoskopien der Gallenwege (ERC) und ca. 700 percutanen Eingriffen an den Gallenwegen (PTCD) sowie 4000 chirurgischen Leberresektionen in den letzten 10 Jahren zählt das Leberzentrum der Charité zu den weltweit größten und erfahrensten Zentren auf diesem Gebiet.

Alle weltweit etablierten und innovativen Eingriffe an Leber und Gallenwegen werden an unserem Zentrum angeboten und in hoher Fallzahl durchgeführt. Insbesondere im Bereich der minimal-invasiven  Leberchirurgie (Schlüssellochtechnik) ist unsere Chirurgische Klinik führend. An unserem Zentrum werden inzwischen über 50% aller Leberresektionen vollständig laparoskopisch durchgeführt.

 

Bei akutem Leberversagen erreichen Sie uns unter folgenden Telefonnummern

t.: 030 450 652 113 (Station 21i)
t.: 030 450 665 566 (Station 43i)